Dortmund überrascht. Dich.

Nachrichten und aktuelle Informationen

Zurück zur vorherigen Seite

22.06.2018

Zahlreiche Verdienste für das Ruhrgebiet

v.l.: Thomas Westphal Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, Rainer Bloedorn, Gründer der Bloedorn Unternehmensgruppe und Gesellschafter der Bloedorn Container GmbH Mathias Weber, Geschäfstführender Gesellschafter der Bloedorn Container GmbH Björn Henkel, Prokurist der Bloedorn Container GmbH

Jahr für Jahr vergibt die Wirtschaftsförderung Dortmund die Auszeichnung „Ein Aushängeschild für Dortmund“. Diese zeichnet Dortmunder Unternehmen für besonders herausragende Leistungen aus. In diesem Jahr erhält die Bloedorn Gruppe die Auszeichnung. Diese ist nicht nur im klassischen Handel- und Transport von Seecontainern tätig, sondern engagiert sich darüber hinaus auch regelmäßig in Sozial- und Kulturprojekten im Ruhrgebiet.

„Die Bloedorn Gruppe hat in der Vergangenheit viel für das Ruhrgebiet getan. Sie hat ihre Container für unterschiedlichste soziale Zwecke eingesetzt. Einige Veranstaltungen konnten nur deswegen reibungslos ablaufen, weil das Unternehmen schnell zur Stelle war und ihre Container innerhalb kürzester Zeit aufgebaut hat“, so Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. So wurden mehrere Seecontainer zur Lärmschutzwand umfunktioniert, als im Mai und Juni das Festi Ramazan an der Dortmunder Westfalenhalle stattfand. Dank Bloedorn gab es während des gesamten Zeitraums keinerlei Beschwerden über eine zu hohe abendliche Geräuschkulisse. Die Stadt Dortmund war äußerst zufrieden mit der Zusammenarbeit und lobte die schnelle und effektive Lösung.

Soziales Engagement und effektive Problemlösungen

„Wir arbeiten nicht immer nur gewinnorientiert. Soziales Engagement liegt uns am Herzen. Seit Anfang an sind wir sehr aktiv im nicht-kommerziellen Bereich, so dass wir uns immer wieder mit Sach- oder Geldspenden einbringen. Das ist für uns selbstverständlich. Wir sind gern im sozialen, kulturellen und auch künstlerischen Bereich tätig“, so Mathias Weber, Geschäftsführer der Bloedorn Container GmbH.

Von Anfang an unterstützte Bloedorn das Ruhrgebiet bei kleinen und großen Events, in deren Rahmen sie zum Teil auch als Sponsor auftraten. So ist das Unternehmen bereits seit 2002 regelmäßig an der Ruhrtriennale beteiligt. Für das Kunstfestival lieferte Bloedorn zahlreiche Container, die etwa Teil des Bühnenbildes für Schauspielaufführungen wurden. Darüber hinaus war die Firma 2005 beim Umbau des Big Tipi – einem Kletter- und Eventzentrum im Dortmunder Fredenbaumpark – integriert und überraschte die Stadt Dortmund mit besonders niedrigen Kosten. Ein Jahr lang stellte das Unternehmen dort zudem Container als Unterkunft für Erzieher zur Verfügung.

Seit 2007 liefert das Unternehmen regelmäßig Container für Juicy Beats – ein Dortmunder Festival für alternative Popmusik. Und seit 2015 sponsert es den so genannten Schwarzen Container für eine sommerliche Eventreihe am U-Turm. Dieser fungiert Jahr für Jahr als Bühne für spannende Lichtinstallationen. Wiederum Teil der Bühnenausstattung wurden Container im Jahr 2016 in Bottrop und begeisterten hier die Zuschauer des Stücks „Der fliegende Holländer“.

Zudem unterstützt die Bloedorn dieses Jahr die Dortmunder Stiftung Kinderglück bei ihrem Schulranzenprojekt, im Rahmen dessen Spenden für mehr als 1500 Schulsets gesammelt wurden oder auch die Dortmunder Tafel. Als Transportunternehmen organisierte sie in diesem Jahr – im Rahmen des DFB-Pokalfinales – eine komplette Ausstellung aus dem Dortmunder Fußballmuseum zum Roten Rathaus nach Berlin zu transportieren. Der Einsatz der Container erwies sich als weitaus kostengünstiger als die Buchung klassischer Montage- und Demontageunternehmen.

Dass die Bloedorn Gruppe nun einen Preis erhält, freut das Unternehmen: „Wir sind angenehm überrascht über die Auszeichnung. Unsere Arbeit ist für uns selbstverständlich. Es ist eine schöne Abwechslung, dass wir neben dem klassischen Transport- und Containergeschäft auch immer wieder bei interessanten Veranstaltungen und Projekten dabei sind, bei denen man im ersten Moment vielleicht keine Container erwartet“, so Mathias Weber.

Bloedorn als vorbildlicher Arbeitgeber

Auch die Mitarbeiter des Unternehmens sind zufrieden. Dies liegt unter anderem an zahlreichen eingesetzten Maßnahmen. So übernimmt die Bloedorn seit vielen Jahren all ihre Azubis. Diese bilden seither den festen Mitarbeiterstamm und sind nun teilweise seit 20 Jahren im Unternehmen und mit diesem gewachsen.

„Seit nunmehr 33 Jahren gibt es das Unternehmen Bloedorn, das nach und nach gewachsen ist. Sie sind fest mit Dortmund verwurzelt. Am gemeinsamen Standort in Dortmund-Wickede beschäftigen sie 100 Mitarbeiter. Wir freuen uns auf weitere Aktionen und Events, bei denen die Bloedorn Container GmbH beteiligt ist“, so Thomas Westphal.

Ihre Ansprechpartner:

Litschke
Pressesprecher

T: 0231/50 2 92 00
F: 0231/50 2 37 17
E-Mail schreiben